Haben Sie eine Frage?

Die Antworten auf die häufigsten Kundenanfragen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Kontaktieren Sie uns persönlich:

Unser freundlicher und kompetenter Kundenservice steht Ihnen gerne zur Seite.

Mo - Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So 12:00 - 20:00 Uhr
mit Ausnahme der gesetzlichen Feiertage

Whatsapp ist momentan nicht erreichbar. Bitte versuchen Sie es nochmal später.
Menü
Wandbilder in bester Pixum Qualität

Lassen Sie die schönsten Urlaubsmomente als Fotocollage wieder aufleben!

Fotocollage erstellen

Fotocollage als Pixum Wandbild - Ihre schönsten Urlaubsmomente auf einen Blick

Pixum Wandbilder bieten Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten: Sie eignen sich für großformatige Panoramaaufnahmen von eindrucksvollen Naturschauspielen ebenso wie für die Lieblingsportraits Ihrer Familienmitglieder, für Blumenmakros oder einen besonders klaren Sternenhimmel.

Hier soll es konkret um Collagen Ihrer schönsten Urlaubsaufnahmen gehen - all die Fotos von jenen beschwerlichen Wanderungen, die einen am Ende doch meist mit dem schönsten Blick über die Landschaft belohnen, die Schnappschüsse von Ihren Mitreisenden, von sympathischen Kontakten mit der Landesbevölkerung oder einfach nur Ihren Lieblingsimpressionen einer gemeinsamen Reise.

Damit Sie diese Erinnerungen auch auf einer geeigneten Präsentationsfläche in Ihrer Wohnung zeigen können, gibt es das Pixum Wandbild - in einer Vielzahl von Material- und Formatmöglichkeiten. Gestalten können Sie Ihre Fotocollage bequem über den Online-Designer auf Pixum.de.

Themenwelt Reise & Urlaub

Lassen Sie sich inspirieren und halten Sie Ihre Urlaubsfotos und Reiseerinnerungen für die Ewigkeit fest. Hier finden Sie kreative Ideen, Materialtipps und Tricks zu den Pixum Fotoprodukten.

1. Das Material wählen

Als ersten Schritt wählen Sie im Online-Designer das passende Material für Ihre Fotocollage. Keine einfache Aufgabe: Schließlich können Sie sich für acht verschiedene Varianten entscheiden. Welches die richtige für Sie ist, hängt ganz von Ihren Vorstellungen ab. Im Anschluss finden Sie einen Überblick über die Vorzüge der jeweiligen Materialien:

  1. Fotoposter

    Das Fotoposter gehört zu den preiswertesten und vor allem flexibelsten Materialien im Portfolio. Es ist schnell zu befestigen - und ebenso schnell wieder an einem anderen Ort anzubringen. Wählen können Sie hier außerdem zwischen drei verschiedenen Papiersorten: Fotopapier und Bilderdruckpapier sind 234g/qm schwer und überzeugen durch satte, brillante Darstellung kombiniert mit einer guten Auswahl an Oberflächenstrukturen. Künstlerpapier fineart ist mit 305g/qm schwerer und etwas dicker. Dieses Papier gibt es nur mit matter Oberfläche, die für einen samtig schimmernden Look sorgt und sich besonders gut für artistische Motive eignet.

  2. Leinwand

    Die Pixum Fotoleinwand kann man guten Gewissens als den Klassiker unter den Wandbildern bezeichnen: Mit einer großen Formatvielfalt, einer hochwertigen Fertigung und optimaler UV-Beständigkeit ist die Leinwand eine preiswerte und beliebte Materialvariante. Ihre Fotos werden auf ein Leinenmischgewebe ausbelichtet und anschließend auf einen Holzkeilrahmen aufgespannt. So passt sich Ihre Fotocollage haptisch und optisch zum Beispiel anderer Leinwandkunst in Ihren Räumen an.

  3. Acrylglas

    Eine weitere hochwertige Variante ist die Darstellung hinter einer 4mm dicken Acrylglas-Scheibe. Entweder können Sie hier das Bild direkt auf die Scheibe aufdrucken oder einen FineArt-Print wählen, der dann auf das Glas übertragen wird. Acrylglas bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Fotocollage von hinten anzustrahlen und so einen interessanten Lichteffekt zu schaffen. Außerdem überzeugt es durch besondere Farbbrillanz und Tiefenwirkung.

  4. Alu-Dibond

    Der Druck auf Alu-Dibond ähnelt in der Auswahl dem Acrylglas: Auch hier können Sie zwischen FineArt-Print und Direktdruck wählen. Der Vorteil: Alu-Dibond-Platten sind zwar ähnlich formstabil und langlebig, wiegen aber weniger und sind somit die optimale Wahl für große Drucke, die trotzdem leicht zu bewegen und zu befestigen sein sollen.

  5. Forex

    Die Forex-Variante eignet sich besonders für schwierige Wände. Wie bei Alu-Dibond handelt es sich bei Forex um ein sehr hochwertiges und stabiles Material, das aber noch leichter ist und so nahezu überall befestigt werden kann. Die Collage wird hier direkt auf eine 5mm dicke Hartschaumplatte aufgedruckt, die in zahlreichen verschiedenen Formaten bis zu 150x100cm verfügbar ist.

  6. Galerie-Print

    Sie haben auf Ihrer Reise eindrucksvolle Landschaften fotografiert und möchten diese in brillanten Farben darstellen? Der Galerie-Print kombiniert Acrylglas und Alu-Dibond: Ihre Fotocollage wird hinter eine 4mm starke Acrylglasplatte gedruckt und danach mit einer 3mm dicken Alu-Dibond-Platte verstärkt. So entsteht ein edler Look und eine besondere Tiefenwirkung - perfekt für plastische Naturaufnahmen.

  7. Holz

    Die experimentierfreudigen Köpfe unter Ihnen können ihre Collage auch auf eine Kiefernholzplatte drucken lassen. Auch hier sind besonders Landschaftsaufnahmen gut aufgehoben, die mit der natürlichen Holzstruktur eine schöne Kombination ergeben.

  8. Klebefolie

    Eine besonders praktische und vielseitige Variante, die sich gut für kleinere Collagen eignet, ist der Druck auf Klebefolie. Mit diesem Material können Sie Ihre Aufnahmen immer wieder an einer anderen Stelle anbringen: mal in der Küche, mal im Flur, aber zum Beispiel auch am Laptop oder auf einem Wandspiegel.

Pixum Wandbilder entdecken

Erstellen Sie jetzt individuelle und kreative Pixum Wandbilder auf diversen Materialien und in unzähligen Formaten!

2. Ein passendes Format finden

Haben Sie sich für ein Material entschieden, folgt die nächste Auswahl: die des geeigneten Formats für Ihre Fotocollage. Pixum Wandbilder gibt es in zahlreichen verschiedenen Formaten - von quadratisch bis Panorama - und innerhalb der jeweiligen Formate außerdem in zahlreichen Abmessungen.

Platzierung: Wohin mit der Fotocollage?

Welches Format für Sie das richtige ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Zunächst einmal ist die gewünschte Platzierung in Ihrer Wohnung interessant: Soll die Collage eher über Ihrem Esstisch hängen oder in einem freien Gang? Wenn Ersteres, sollten Sie sich am besten für ein Querformat-Layout entscheiden. So wird nichts durch Möbel abgeschnitten und Sie erhalten eine schöne, breite Darstellung.

Bild rechts: Wählen Sie Ihr gewünschtes Seitenverhältnis aus - von Quadrat bis Panorama - und entscheiden Sie sich anschließend für eine der verschiedenen Abmessungen.

Bei einer Platzierung zum Beispiel am Ende Ihrer Diele ist ein Hochformat womöglich eine gute Wahl: Zu den Seiten ist nicht viel Platz, aber die komplette Höhe der Wand kann gefüllt werden. Die Ausrichtung (Hochformat oder Querformat) können Sie manuell mit Klick auf den gedrehten Pfeil in der Menüleiste verändern.

Wahl des Bildformats: in die Breite oder doch hoch hinaus?

Im Anschluss steht die Wahl eines Bildformats an. Dieses können Sie relativ unabhängig von den Formaten Ihrer tatsächlich zu verwendenden Urlaubsfotos verwenden, da Sie schließlich mehrere davon darstellen möchten - und sich somit die Formate der Fotos untereinander anpassen lassen. Generell empfiehlt sich die Anbringung von breiten (Panorama-)Aufnahmen, zum Beispiel über Kommoden und Sideboards oder hinter Ihrem Schreibtisch. Hier ist viel Platz in der Breite, nicht aber unbedingt in der Höhe.

Quadratische Collagen oder andere Formate, bei denen Breite und Höhe relativ ähnlich sind (4:3, 2:3, Standardformat), sind die Allrounder. Hier können Sie beliebig nach gewünschtem Ort und womöglich begrenzenden Objekten wählen. Möchten Sie die Collage hochkant aufhängen, ist aber zu empfehlen, sich für ein Format mit etwas größeren Breite-Höhe-Unterschieden zu entscheiden - sonst kann ein gedrungener Eindruck entstehen.

Größe der Fotocollage: auf den Standpunkt kommt es an

Haben Sie sich für das Format entschieden, geht es an die Bildgröße: Relevant ist hier vor allem natürlich die Position der aufzuhängenden Fotocollage - und der Betrachtungsabstand. Bevor Sie die Abmessungen auswählen, setzen oder stellen Sie sich einfach vor die zu bebildernde Stelle und messen in etwa ab, wie viel Platz für ein Wandbild übrig wäre. Je weiter Wandbild und Betrachter voneinander entfernt sind (z. B. bei Aufhängung hinter einem Sideboard o. Ä.), desto größer sollten Sie in der Regel einerseits das Format und andererseits die Darstellung der einzelnen Bilder wählen.

Beachten Sie bei Produkten wie Acrylglas auch, dass das Gewicht des Wandbilds bzw. Ihrer Fotocollage mit zunehmender Größe natürlich auch zunimmt, sodass auch die Wandbeschaffenheit nicht außer Acht gelassen werden sollte.

Sind Ihre Reiseerinnerungen hauptsächlich Landschafts- und Naturaufnahmen, seien Sie ruhig großzügig mit der Bildgröße. Ihre Wirkung entfalten diese Arten von Fotos umso besser, je größer sie abgedruckt werden. Bei Portraits Ihrer Mitreisenden, oder wenn Sie einfach nur verschiedene Schnappschüsse abbilden möchten, ist auch ein etwas kleineres Wandbild denkbar.

Noch unentschlossen?

Zahlreiche weitere Tipps zur Verbindung Ihres individuellen Raums mit einem Pixum Wandbild finden Sie außerdem auf der Pixum-Webseite unter Tipps und Tricks zur Raumgestaltung.

Die Pixum Wandbildsimulator-App

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie ein Pixum Wandbild in Ihrem Raum tatsächlich aussieht, nutzen Sie vor der Bestellung die Wandbild Simulator App von Pixum.

3. Ihr kreatives Layout gestalten

Sind Material, Format und Abmessungen ausgewählt, geht es nun an die kreative Arbeit: die Erstellung eines dynamischen Layouts für Ihre Urlaubsmomente. Klicken Sie hierzu auf den Layout-Button in der Menüleiste und wählen Sie ein Layout aus, das Ihrem Geschmack entspricht.

Bild rechts: Im Menü im unteren Rand des Browsers können Sie verschiedene Einstellungen vornehmen: (1) Layout | (2) Hintergrundfarbe | (3) Textflächen, Bilder oder QR-Codes hinzufügen | (4) Ausrichtung zwischen Hoch- und Querformat wechseln.

Auch hier gilt: Wenn Sie eher Schnappschüsse und Impressionen zeigen möchten, dürfen es gerne viele kleinere Bilder sein - bei Naturaufnahmen empfiehlt es sich eher, sich auf wenige, dafür aber größere Aufnahmen zu beschränken.

Das vorausgewählte Layout muss im Übrigen noch nicht perfekt sein: Sie haben jederzeit die Möglichkeit, einzelne Bildrahmen zu verändern, zu löschen oder hinzuzufügen. Die Vorlagen sollen Ihnen nur als Arbeitserleichterung dienen, sodass Sie nicht jeden Rahmen von Hand aufziehen und positionieren müssen.

Fotos hochladen und anpassen

Um zunächst einmal einige Bilder einzufügen und das Layout weiter zu verfeinern, klicken Sie links auf "Foto hochladen" und selektieren Sie die gewünschten Bilder von Ihrer Festplatte. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie möglichst hochaufgelöste Dateien verwenden - gerade bei größeren Fotocollagen, die trotzdem aus nächster Nähe betrachtet werden sollen.

Diese Bilder können Sie nun einfach per Drag & Drop in die jeweiligen Bildrahmen im Editor ziehen. Oft passen layoutbedingt Bildformat und Rahmen nicht exakt zusammen. Um trotzdem alle wichtigen Bildelemente korrekt abzubilden, klicken Sie einfach auf das Bild und ziehen Sie es per Drag & Drop in die richtige Form. Auch eine Vergrößerung des Bildes oder die Anpassung verschiedener Faktoren wie Belichtung, Kontrast und Gamma ist über das Bedienfeld möglich.

Nicht nur die Bilder innerhalb der Rahmen können Sie natürlich verändern, auch die Rahmen selbst sind flexibel. Mit den viereckigen Buttons an den Seitenrändern können Sie einzelne Seiten kleiner oder größer schieben. Mit den punktförmigen Buttons an den Ecken lässt sich die Rahmengröße verändern, ohne dass die Proportionen verzerrt werden.

Urlaubsbilder sinnvoll anordnen

Wie sollten Sie nun Ihre Urlaubsimpressionen am besten anordnen? Natürlich gibt es dafür kein Patentrezept. Wichtig ist jedoch, dass Sie die Fotocollage nicht überfrachten - und beispielsweise auch nicht zu viele Fotos aus der gleichen Serie verwenden. Schaffen Sie zum Beispiel eine gesunde Mischung aus Portraits Ihrer Familie, Freunde oder Reisegruppe auf der einen und Eindrücken der Reise und des Landes auf der anderen Seite, damit gerade bei vielen Bildern die Abwechslung erhalten bleibt.

Achten Sie auch darauf, wie die Fotos untereinander wirken: Zu viele Fotos aus ähnlichen Farbspektren wirken bisweilen eintönig, zu bunte Konstellationen wiederum können zu knallig oder wirr herüberkommen. Auch hier gilt: Die richtige Mischung macht's.

Bild rechts: Mit den Buttons in diesem Bedienfeld können Sie einzelne Bilder (1) verschieben, (2) drehen oder (3) vergrößern. Darüber hinaus können Sie (4) das ausgewählte Bild über die komplette Editorbreite darstellen lassen, (5) verschiedene Einstellungen wie Helligkeit und Kontrast anpassen und (6) bei Bedarf alle Änderungen wieder zurücksetzen. Wenn Sie das Bild komplett löschen möchten, funktioniert das ganz einfach via Klick auf den Papierkorb-Button (7).

Kostenlose Online-Seminare

In unseren kostenlosen Online-Seminaren erfahren Sie, wie Sie Ihre Pixum Fotoprodukte optimal gestalten können. Für Anfänger und Fortgeschrittene.

4. Letzte Anpassungen vornehmen

Um Ihr Layout nach Ihren Wünschen zu erweitern, können Sie über den Plus-Button in der Menüleiste weitere Bildflächen hinzufügen - aber auch Texte oder einen QR-Code. Zugegeben: In einem Pixum Fotobuch bietet sich die Einbindung eines QR-Codes mit passenden Videos zu den gezeigten Bildern sicher mehr an. Texte jedoch sind auch für Ihre Urlaubsfoto-Collage eine gute Idee.

Urlaubserinnerungen mit Text ausschmücken

Das kann eine Art Überschrift mit dem Zeitraum und dem Ziel Ihres Urlaubs sein, oder ein schönes Zitat, das zu den Bildern passt. Auch denkbar wäre, zu jedem Foto einen kleinen Text zu verfassen - zum Beispiel zu den Orten, an denen die Bilder aufgenommen wurden, oder kleine Anekdoten und Reiseerinnerungen. Stattdessen ist natürlich auch ein einzelner Textblock mit einem zusammengefassten Reisetagebuch eine schöne Möglichkeit, um der Fotocollage noch ein wenig Hintergrund zu verleihen.

Mit Hintergründen kreativ werden

Zum Thema Hintergrund: Auch diesen können Sie auf Wunsch anpassen. Den Anfang macht bei den Pixum Wandbildern ein klassisches Weiß, aber auch Schwarz, Rot oder verschiedene Blautöne sind möglich. Letzteres ist zum Beispiel bei einer Urlaubscollage von Bildern, die Sie während eines Urlaubs am Meer aufgenommen haben, eine gute Idee. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf - manchmal sind es auch gerade die Kontraste, die Ihrem Wandbild das besondere Etwas verleihen.

Nichts vergessen?

Wenn Sie Ihr Layout fertiggestellt und ggf. mit Texten oder einem passenden Hintergrund versehen haben, schauen Sie noch einmal nach, ob Sie nicht versehentlich Fotos vergessen oder doppelt verwendet haben. Bei zu geringer Auflösung wird Ihnen automatisch ein Warnsymbol angezeigt, sodass Sie hier rechtzeitig nachbessern können.

Wandhalterungen: damit alles sitzt

Im Anschluss können Sie die fertige Fotocollage über den orangefarbenen Button im Editor dem Warenkorb hinzufügen und sich bequem nach Hause liefern lassen. Hilfreich sind hier noch die unterschiedlichen Wandhalterungen, die Sie vor dem Bestellen anwählen können. Das Schraubsystem beinhaltet vier dekorative Schrauben, die Sie an der Wand befestigen können. Im Produkt sind dazu entsprechende Löcher vorgebohrt.

Das Klemmsystem wartet mit ähnlich geformten Sichtschrauben auf, die allerdings nicht in Löchern im Bild, sondern am Bildrand befestigt werden. Die dezenteste Variante ist das Schienensystem: Hier sind auf Ihrem Wandbild rückseitig mehrere Schienen montiert, an denen Sie Ihre Fotocollage aufhängen können. Auch der Abstand zur Wand ist hier mit nur 10mm etwas geringer.

Ihr eigenes Pixum Wandbild Beispiel

Fotografieren Sie Ihr schönstes Pixum Wandbild in Ihrem heimischen Ambiente und teilen Sie es mit anderen Pixum Kunden.

Pixum Bestellwege

  • Das von Ihnen gewählten Fotobuch ist derzeit nur in der Pixum Fotowelt Software verfügbar. Gestalten Sie dieses Fotobuch auf Ihrem PC/Mac oder wählen Sie alternativ eines unserer anderen Formate.

    Online-Designer

    • Schnelle Gestaltung
    • Direkt im Shop
  • Das von Ihnen gewählten Fotobuch ist derzeit nur in der Pixum Fotowelt Software verfügbar. Gestalten Sie dieses Fotobuch auf Ihrem PC/Mac oder wählen Sie alternativ eines unserer anderen Formate.

    Pixum Fotowelt Software

    • Unzählige Möglichkeiten
    • Jederzeit weitergestalten
  • Das von Ihnen gewählten Fotobuch ist derzeit nur in der Pixum Fotowelt Software verfügbar. Gestalten Sie dieses Fotobuch auf Ihrem PC/Mac oder wählen Sie alternativ eines unserer anderen Formate.

    Pixum Fotobuch App

    • Komfortable Gestaltung
    • Unterwegs nutzbar

    auch verfügbar für
    Android

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.